Wego

Der Werkstattgottesdienst (WeGo) findet am 1. Sonntag im Monat im Gemeindehaus Fruchkasten statt.

Während der Winterzeit beginnt der Wego um 17 Uhr, während der Sommerzeit um 18 Uhr.

Für 2018 sind folgende Wegos geplant:

07. Jan.  17:00 Uhr  mit Christian Bernard (Landesreferent im CVJM-Württemberg), Thema: „Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst“ (Off. 21,6)

04. Feb.  17:00 Uhr mit Thomas Meister (Lebensberater und Theologe aus Remchingen), Thema ist offen

04. März  17:00 Uhr mit Martin Ergenzinger (Jugendpfarrer im Bezirk Ludwigsburg), Thema: „Gerechtigkeit“

01. April  18:00 Uhr mit Pfr. Ekkehard Graf aus Owen, Thema ist offen

06. Mai  18:00 Uhr mit Björn Büchert (Landesreferent im CVJM-Württemberg), Thema ist offen

01. Juni  18:00 Uhr mit Matthias Lübke (Msinga Mission e.V. in Korntal), Thema ist offen

01. Juli  18:00 Uhr  -offen-

01. Aug.  -kein Wego-

01. Sep.  18:00 Uhr mit CVJM-Mitarbeiter, Thema: „Jesus erlebt“

01. Okt.  18:00 Uhr mit Cornelius Haefele (Theologische Dienstleistungen, Gomaringen), Thema: „Leiden? – Ohne mich!“ (1. Petrus 2,21-25)

01. Nov.  17:00 Uhr mit Klaus Stoll (Landesreferent Freiwilligendienste im ejw-Württemberg), Thema ist offen

01. Dez.  17:00 Uhr  -offen-

Der Werkstattgottesdienst ist der Ergänzungsgottesdienst zu den wöchentlichen Gottesdiensten am Sonntagmorgen:
Wir feiern einmal im Monat im ansprechenden großen Saal des Ev. Gemeindehauses Fruchtkasten. Viele Personen beteiligen sich aktiv am Geschehen und Ablauf des Werstattgottesdienstes, der die Abkürzung „Wego” bekommen hat. Kinder sind am Anfang des Gottesdienstes mit dabei. Etwa 20 Minuten später verlassen die Kinder nach einem fröhlichen Kinderlied den Raum und erleben ihr eigenes Kinderprogramm in zwei Altersgruppen.

Wesentliche Elemente des Wegos sind:
– Lieder zum Lob Gottes, angeleitet vom Musikteam
– Moderator leitet durch den Gottesdienst
– Ein Referent predigt
– Jeder darf sich beim Gebet beteiligen
– Berichte und Gebetsanliegen von Gottesdienstbesuchern und Missionaren fließen in die Fürbitte ein
– Verantwortliche richten den Saal her, dekorieren, bereiten den Imbiss vor, begrüßen persönlich an der Türe, legen die Liedfolien auf, damit die Texte an der Leinwand mitgesungen werden können, oder bereiten hin und wieder eine kreative Überraschung vor.

Auf unserer Einladung steht:

„Gottesdienst für die ganze Familie”.

Gemeinsam unterwegs